Back to overview

Sparx: Staffel 1, Episode 6

Wie KI hilft, Bier zu brauen

Braumeister Adrian Minnig braut Bier mithilfe von künstlicher Intelligenz. Bei "Sparx" erzählt er, wie es dazu kam, welche Vorteile dies bringt und warum sich Tradition und Innovation in keinster Weise widersprechen müssen.

Wer vom Bierbrauen spricht, spricht meist von Handwerk und Tradition. Das ist auch bei Braumeister Adrian Minnig nicht anders. Seit einiger Zeit benutzt er allerdings noch einen weiteren Begriff, wenn es um seine neuste Bierkreation geht: künstliche Intelligenz.

Dass er Bier und KI einmal im gleichen Satz verwenden würde, hätte Minnig bis vor Kurzem selbst nicht für möglich gehalten. Dies änderte sich, als ein Mail des Departements für Informatik der Hochschule Luzern in seinem Postfach landete. Entstanden sind eine Zusammenarbeit und ein Bier: „Deeper“.

Das Rezept dafür beruht auf einer Datenbank mit tausenden von Bierrezepten und künstlicher Intelligenz, die in der Lage ist, daraus neue einzigartige Rezepte zu generieren. Für Minnig ist dies in keinster Weise ein Affront an die Bierbrauergilde, sondern eine Möglichkeit, ohne aufwändige Recherchen kreative Neuschöpfungen zu kreieren.

ADRIAN MINNIG

Adrian Minnig (* 1984) ist technischer Leiter bei der Mikrobrauerei MN Brew. Er setzt, wie die Website sagt, die «elektrischen Ideen» von MN Brew um. Dazu gehört auch das Bier «Deeper», das mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt wurde. Wenn Adrian nicht in der Brauerei steht, beschafft er als Logistics Engineer Ersatzteile für die F/A-18 und schaut als Feuerwehr-Offizier, dass nichts anbrennt.

IoT Cloud

How AI helps children breathe
Cloud Microsoft

Why computer science is important for everyone
AI Automation

Machine Learning & Black Holes

Deine Ansprechperson