Requirements Engineering

trivadis requirements engineering solution

Requirements Engineering beschreibt eine Managementaufgabe für eine effiziente und fehlerarme Entwicklung von komplexen Systemen im IT-Umfeld. Zu den Hauptaufgaben gehört die ingenieursmäßige Analyse von Systemanforderungen (Anforderungsmanagement), die in der Systemanalyse auf rechnergestützte Informationssysteme bezogen sind. Des Weiteren wird im Software Engineering eine Bedarfs- und Anforderungsanalyse auf Softwareprodukte durchgeführt. Zu den Aufgaben und Zielen des Requirements Engineering zählen die Beschreibung, Ermittlung sowie

die Analyse der Anforderungen in einer detaillierten und operationalen Form, mit denen eine qualitative Optimierung der Anforderungsdefinition sowie eine Reduktion möglicher Fehler erreicht werden soll. Hierbei zielt der Fokus des Requirements Engineering auf den Leistungsumfang eines Systems ab, jedoch nicht auf seine Realisierung. Somit behandelt das Requirements Engineering eine Ist-Analyse, als Ergebnis hieraus folgt eine Anforderungsdefinition, die als Grundlage für das Sollkonzept dient.

Techniken und IT-Einsatz

Erforderliche Daten für das Anforderungsmanagement werden durch Befragungen und/oder Analysen ermittelt. Neue Anforderungen können durch den Einsatz von Kreativitätstechniken wie z. B. Brainstorming oder Mindmaps erarbeitet werden. Befragungen werden in Form von Interviews oder als Fragebogen durchgeführt, jedoch sollte diese Ermittlungstechnik durch mindestens eine Form der Analyse (System- oder Dokumentenanalyse sowie Beobachtung der Nutzer im Umgang mit dem System) ergänzt werden. Eine wesentliche Rolle beim Einsatz des Requirements Engineering spielt die Unterstützung durch Methoden und Werkzeuge der IT.

Hierzu wurden bereits vor vielen Jahren Tools des Computer Aided Software Engineering (CASE) geschaffen, mit deren Hilfe mittels spezieller Modellierungssprachen die Anforderungen repräsentiert werden konnten. Diese waren jedoch sehr abstrakt und deshalb nur wenig geeignet, das Verständnis zwischen Nutzern und Entwicklern in der Frühphase des Requirements-Engineering-Prozesses zu fördern. Heute wird angestrebt, mit modernen vernetzten Tools den Austausch zwischen Entwicklern und Endanwendern zu fördern - und dies ortsunabhängig und zeitsouverän.

Requirements Engineering bei Trivadis

Komplexe IT-Projekte sollen pragmatisch und zielorientiert umgesetzt werden. Das hierfür erforderliche Wissen muss jederzeit verfügbar sein. Zu diesem Zweck bietet Trivadis geprüfte Lösungen an:

LEISTUNGSMERKMALE:

  • Unsere erfahrenen und zertifizierten Berater führen zentral und aus einer Hand sämtliche Requirement-Engineering-Aufgaben durch. Die Tools und Methoden bringen unsere Consultants gleich mit. Sie wiederum profitieren vom gemeinsamen Verständnis Ihrer IT-Vorhaben. Somit steigern wir gemeinsam den Erfolg Ihres IT-Einsatzes.
  • Unsere Coaches unterstützen Sie dabei, wenn es darum geht, die richtigen Methoden aufzusetzen und zum optimalen Einsatz zu bringen. Somit können Sie Ihr IT-Management nachhaltig verbessern, was nicht zuletzt auch dazu führt, die Kosten des gesamten Lebenszyklus Ihrer Applikationen zu senken.
  • Unsere Schulungsfachleute trainieren Ihre Mitarbeiter in offiziellen Zertifizierungskursen. Spezifische Workshops und Firmenkurse sorgen dafür, dass das Requirements Engineering nicht nur erfolgreich eingeführt, sondern auch akzeptiert und kontinuierlich angewendet wird.

Ihr Nutzen:

  • Gemeinsam mit Ihnen steigern wir die Erfolgsquote Ihrer IT Vorhaben.
  • Sie senken die Kosten während des gesamten Lebenszyklus Ihrer Applikationen.
  • Mitarbeitende und Beteiligte werden geschult und verstehen komplexe IT Vorhaben.

 

Unser Partner:

trivadis ireb

        trivadis grafik requirements engineering solution

trivadis trainings

TRIVADIS TRAININGS 2017

Entdecken Sie unsere aktuellen Trainingsangebote,
und melden Sie sich direkt zu Ihrem Training an!

Thomas Frehner

Trivadis AG, Glattbrugg, Schweiz