Zurück

Online Magazine

Tech News Amuse
November 2022

Key Visual Feuill-IT-ong

Dank einer KI wissen wir bereits, wer Fussball-Weltmeister wird. Und bei Meta verkauft ein Algorithmus erfundene Geschichten als Fakten. Was es sonst in der Welt von Daten und KI im November Neues gab, erfährst du im satirischen Tech-News-Überblick.


von Tabea Ulla Thor

Die WM in Katar ist in vollem Gange und Fussball-Fans verfolgen gespannt die Spiele ihrer Lieblingsmannschaften. Dabei ist laut einer KI bereits klar, wer gewinnen wird: das ohnehin als Favorit gehandelte Brasilien.

Wäre dies nicht das entscheidende Argument, das ohnehin umstrittene Turnier zu boykottieren? Man weiss ja bereits, wie es ausgeht ...

Nun ja, wie auch immer: Neben der WM und der "Spielverderber-KI" gab es auch noch weitere berichtenswerte Ereignisse in der Welt der Daten und KI – in diesem Sinne, willkommen zum satirischen News-Überblick des vergangenen Monats!

Mein Tech-News-Überblick des Monats November:

 

Bundesumweltministerium eröffnet KI-Ideenwerkstatt für Umweltschutz

Ziel der Werkstatt sei es, Umweltakteur*innen mit KI-Entwickler*innen zusammenzubringen.

Wobei bei ersteren aktuell ja eher das Problem ist, sie wieder mit etwas auseinanderzubringen.

 

KI schlägt Menschen in Diplomatie-Spiel

Eine KI hat Menschen nach kämpferischen Strategiespielen nun auch im Spiel "Diplomacy" geschlagen, indem es um geschickte Verhandlungen und Kommunikation geht.

Nach dem nicht endenden Nahost-Konflikt, Jahrzehnten kalten Kriegs, dem Zerfall Jugoslawiens, dem Ukraine-Konflikt, den andauernden schwelenden Spannungen zwischen Indien und Pakistan, Hongkong, dem Bürgerkrieg im Kongo, der Unterdrückung von Kurden, Uiguren, Sinti und Roma, den Protesten im Iran […] nahezu unglaublich, dass eine KI besser in Diplomatie sein soll.

 

Nur die Hälfte der europäischen Unternehmen nutzen Daten und KI im Forderungsmanagement

Das ist das Ergebnis einer Studie mit 3200 Firmen aus 16 europäischen Ländern.

Würde die andere Hälfte der Unternehmen zumindest für interne Evaluierungszwecke Daten und KI benutzen, wüssten sie, dass sie Daten und KI verwenden sollten.

 

Meta stellt Wissenschafts-KI ein, nachdem sie Artikel über raumfahrende Bären erfand

Die KI sollte eigentlich Wissenschaftler*innen bei der Recherche helfen, hat stattdessen aber selbsterfundene Geschichten als Fakten verkauft.

Meiner Meinung nach hätte man sie nicht an Meta, sondern einfach an den Axel-Springer Verlag verkaufen sollen.

 

Android-Nutzer umgeht versehentlich den Sperrbildschirm

Wenn man im Sperrbildschirm den PIN 3 Mal falsch eingab und anschliessend mit dem PUK entsperrte, konnte man bis vor dem November-Sicherheitsupdate die meisten Google-Smartphones ohne Passwort entsperren.

Google war die Sicherheitslücke peinlich. Das Unternehmen sorgte schnell dafür, dass die persönlichen Daten besser vor ihren Besitzer*innen geschützt sind.

 

Apple sammelt Daten auch wenn Benutzer*innen dem Daten-Tracking widersprochen haben

Die eigenen Apps des Konzerns tracken wohl weiter Daten, auch wenn die Benutzer*innen in den Privatsphäre-Einstellungen was anderes angegeben haben.

Apple will die Option nun in "Unverbindliche Privatsphäreempfehlungen" umbenennen, um Missverständnisse künftig zu vermeiden.

WEITERE AKTUELLE KI-THEMEN:


Wie können KI und Datenanalyse uns dabei helfen, Energie zu sparen?
Hör dir den Podcast dazu an!

Was gilt es zu beachten im Bereich KI-Verordnungen?
Finde es in nur 6 Minuten heraus – in diesem Beitrag.

Wie bringen wir KI am besten unseren Kindern bei?
Ute Schmid gibt Tipps in diesem Interview.

KI ermittelt Brasilien als Fussball-Weltmeister

Die Wahrscheinlichkeit dafür schätzt die KI auf 17.7 %.

Na, dann wissen wir ja Bescheid und können die WM getrost boykottieren.

 

Wirtschaftsverband sagt HD-Katzenvideos den Kampf an

Der Wirtschaftsverband für die digitale Schweiz (Swico) ruft dazu auf, Katzenvideos zukünftig nicht mehr in HD, sondern in niedrigerer Auflösung zu streamen. Dies soll grosse Mengen an Strom sparen.

Derzeit forscht eine Arbeitsgruppe intensiv aber bisher noch ergebnislos daran, bei welcher Art von Filmchen man noch Strom sparen könnte.

 

Amazon will 10.000 Mitarbeiter*innen entlassen

Dies wäre der grösste Personalabbau in der Geschichte des Konzerns.

Prime-Mitarbeitende sollen ihre Kündigung sogar schon am nächsten Tag schriftlich erhalten.

 

Meta will tausende Mitarbeiter*innen entlassen

Nach Twitter und Amazon will nun auch Facebook Stellen streichen.

Man könne sich sonst die Gehälter von Musk, Bezos und Zuckerberg nicht mehr leisten.

 

Mehrheit der Deutschen hält Regulierungen von KIs für sinnvoll

Dies ergab eine Umfrage des TÜV-Verbandes.

Bei Menschen war es ja bislang kaum nötig, Intelligenz zu regulieren.

 

Zum Format

*Unser Format "Feuill-IT-ong" entsteht in Zusammenarbeit mit den freien Autoren Tobias Lauterbach und Daniel Al-Kabbani, die mitunter für die Satire-Plattform "Der Postillon" engagiert sind. Sie berichten unter den Pseudonymen Strigalt von Entf und Tabea Ulla Thor über aktuelle Geschehnisse aus der Welt der Technologie – natürlich immer mit einem Augenzwinkern! ;-)

WAS DATEN UND KI ALLES MÖGLICH MACHEN:

TechTalk
KI-Ethik KI im Business Machine Learning

TechTalk Audio: Responsible AI in der Autoindustrie
Cat!apult
TechTalk
Gelesen