Hybrid DWH
& Big Data
Solutions

Das Beste aus beiden Welten!

trivadis big data

Die Fähigkeiten von Hadoop, NoSQL und Co. gehen heute bei Skalierbarkeit und Flexibilität über die Grenzen relationaler und multidimensionaler Datenbanken hinaus. Das alleine qualifiziert sie aber längst nicht als Ersatz für die klassische Data Warehouse Welt. Sondern das möglichst nahtlose Zusammenspiel ist das Ziel die Vorteile aus beiden zu ziehen.

Aufgaben und Zuständigkeiten werden in hybriden Architekturen nach technischer Eignung und Kostenaspekten bestmöglich auf die verfügbaren Technologien verteilt. Für Verbindung und Datenaustausch sorgen geeignete Konnektoren und Datenintegrationswerkzeuge.

Struktur und Flexibilität!

Gigantische Mengen feingranularer Daten können auf Hadoop, weniger detaillierte Informationen hingegen fachgerecht aufbereitet in relationalen und multidimensionalen Data Warehouses liegen. Bei Bedarf werden beide Datenquellen gemeinsam genutzt. Entsprechend können hochgradig strukturierte Daten anwendergerecht in relationalen Datenbanken angeboten werden, während Data Scientisten aus Gründen der Flexibilität ihre Analyseplattform auf Hadoop und NoSQL betreiben. Dieses Szenario kann für viele Unternehmen ein geeigneter Einstieg in die neuen Technologien sein.

  • Flexibilität durch Big Data Technologie
  • Investitionsschutz etablierter DWH Lösungen
  • Eröffnung neuer Analytischer Möglichkeiten

trivadis hybrid big data

Gregor Zeiler

Trivadis, Senior Solution Manager Business Intelligence