Digital Workplace Security

Cyber-Angriffe, Hacker-Attacken, Pannen mit geklauten Login-Daten – das sind nur einige Beispiele dafür, wie wichtig Cyber Security ist und welche gravierende Folgen ihre Vernachlässigung hat. Und gerade wenn Unternehmen über den Digital Workplace nachdenken, darf die Digital Workplace Security nicht fehlen. Denn Bedrohungen der Sicherheit machen auch vor dem Digital Workplace nicht Halt. Im Gegenteil: Wenn Unternehmen darauf setzen, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit und von jedem Ort aus arbeiten, spielt die IT-Sicherheit eine entscheidende Rolle. Denn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen auf sensible Unternehmensdaten aus der Cloud zugreifen und mit geschützten internen Systemen arbeiten. Daher müssen sowohl Hardware als auch Software perfekt abgesichert sein.

 

der-trivadis-digital-workplace-digital-workplace-security_1080px


Was ist Digital Workplace Security?

Bei der Digital Workplace Security geht es um den Schutz von Computersystemen und Netzwerken. Dabei gilt es Daten, Systeme und Hardware vor Missbrauch, Diebstahl und Beschädigung zu schützen. Bei einem Digital Workplace liegt es in der Natur in der Sache, dass die Hardware ausserhalb des Unternehmens genutzt wird. Schon allein dadurch haben Fremde prinzipiell leichteren Zugang. Aus diesem Grund müssen Hardware und Software besonders mittels Modern Workplace Security vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Denn nur dann ist die Sicherheit sensibler Daten gewährleistet.

 

Digital Workplace Security als Schutz vor Gefahren und Bedrohungen des modernen digitalen Arbeitsplatzes

Heute haben Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen nicht mehr Angst vor nächtlichen Einbrüchen, sondern vor allem vor Cyberattacken. Immer häufiger werden Firmen Opfer von Cyberangriffen. Und diese können in Windeseile eine ganze Firma lahmlegen. Leider haben es Cyberkriminelle oft ziemlich einfach. Denn schon eine einzelne E-Mail an eine Angestellte oder einen Angestellten, der nicht für das Thema sensibilisiert ist, kann den Kriminellen Tür und Tor öffnen. Oft gehen die Angreifer dabei mit gefälschten E-Mails vor, in denen nach einem Passwort oder anderen Zugangsdaten gefragt wird. Aber auch mit Malware verseuchte Speichermedien können den kriminellen Zugang zu sensiblen, firmeninternen Servern und Rechnern verschaffen. Laut einer KPMG-Studie aus dem Jahr 2020 waren 57 Prozent aller befragten Unternehmen in den vorherigen zwölf Monaten Opfer einer Cyber-Attacke. Allerdings vertrauen nur acht Prozent den Sicherheitsmassnahmen ihrer Lieferanten und Dienstleister. Es ist also an der Zeit, genauer über Digital Workplace Security zu sprechen.

 

Mit Modern Workplace Security sicheres Arbeiten ermöglichen

Auf 600 Milliarden Dollar wurde bereits im Jahr 2018 der Schaden durch Cyber-Kriminalität geschätzt. Dazu zählt Betrug im Internet, genauso wie der Diebstahl sensibler Daten oder die Rufschädigung, die durch einen derartigen Vorfall entstehen kann. Mangelnde Cyber Security kann im schlimmsten Fall ein ganzes Unternehmen für mehrere Tage oder Wochen lahmlegen. Was das für Produktion, Umsätze und Kunden bedeutet, kann sich jeder Manager ausrechnen. Mit guter Workplace Security sind all diese Bedrohungen kein Anlass für schlaflose Nächte mehr und Unternehmen können sich endlich wieder auf das Wesentliche konzentrieren: ihre Arbeit. Wer einen Digital Workplace betreibt, muss auch die Sicherheit im Blick haben und zwar jederzeit und messbar. Dies garantiert Trivadis.

 

Mit Cyber Security von Trivadis auf der sicheren Seite sein. Denn IT geht nur ganzheitlich.

Mit Trivadis haben Firmen einen erfahrenen Experten an ihrer Seite, wenn es um das Thema Digital Workplace Security geht. Trivadis denkt bei allen Digital Workplace Lösungen an die Sicherheit und berücksichtigt alle aktuellen Standards sowie die Vorgaben des Unternehmens.

 

Wie erfolgt die Umsetzung/Ausführung bzw. Implementierung durch Trivadis in Sachen Cyber Security?

Ein individuelles Regelwerk stellt sicher, dass im Digital Workplace alle Daten, deren Verarbeitung und die Zusammenarbeit nach den Regeln und Standards des Unternehmens erfolgen. Es wird festgelegt, wie Informationen, Daten oder Handbücher publiziert werden, es werden Berechtigungen von Internen und Externen festgelegt. Zudem werden die Verantwortlichen für Communities oder Projekte festgesetzt. Auch Regeln zur Archivierung und die Klassifizierung von Daten werden von Anfang an festgelegt. Das geschieht immer auch unter Berücksichtigung der Kultur des Unternehmens. Mit all diesen Massnahmen stellt Trivadis die Digital Workplace Security sicher. Trivadis nutzt die Vorteile von Microsoft 365, um einen End-to-End-sicheren Workplace zu schaffen: Schutz sensibler Informationen, Zugriffsberechtigungen, Security Management und vieles mehr gehören zum Standardprogramm.

Bleib informiert
Interessiert dich, was intelligente IT leisten alles kann? Dann ist unser Newsletter genau richtig für dich.

 

Welche Sicherheitsstandards und -versprechen gibt es beim Thema Digital Workplace Security?

Trivadis orientiert sich immer an den aktuell geltenden Sicherheitsstandards bezüglich Cyber Security. Diese werden für die Modern Workplace Security jedes Unternehmens angepasst. Dazu gehören zum Beispiel Mehrstufige Anmeldeverfahren (MFA) und unterschiedliche Berechtigungsstufen.

 

Was sind USPs gegenüber dem Wettbewerber im Hinblick auf Modern Workplace Security?

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Trivadis verfügen über ausgeprägte Datenkompetenz. Denn Trivadis startete einst als Spezialist für Datenbanken und hat die Themen „Daten“ und „Digital“ quasi fest in der Firmen-DNA verankert. Ein Experten-Netzwerk aus 700 Mitarbeitern an 16 Standorten kümmert sich um alle Belange der Kunden. Ein offener Wissenstransfer garantiert, dass jeder jederzeit am aktuellsten Stand der Technik ist.

 

Wie wird durch Trivadis gewährleistet, dass der Digital Workplace auch ein Safe Workplace ist?

Trivadis bezieht bei jeder einzelnen Facette des Digital Workplace den Aspekt Security mit ein. Und da Trivadis neben dem Technologie-Partner auch ein Experte für Business Adoption ist, zielen viele Schulungen auf das Thema Modern Workplace Security ab. Damit erlangen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wertvolle Kompetenzen für Digital Workplace Security. Trivadis macht die Modern Workplace Security ausserdem durch seine Implementierung sichtbar. Dashboards und Applikationen machen Cyber Security greifbar und helfen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Verantwortlichen den Überblick zu bewahren.

adrian-herzog-digital-workplace@1x

Dein Ansprechpartner: Adrian Herzog

Adrian ist als Business Consultant und SolutionSales für die Trivadis AG tätig. Er ist auf das Thema „Digital Workplace" spezialisiert und beschäftigt sich aktiv mit neuen Arbeitsmethoden und intelligenten Technologien, um zusammen mit seinen Kunden die Arbeitswelt von Morgen zu gestalten. Durch seine jahrelange Beratungserfahrung im Knowledge-Bereich hat er früh damit begonnen, sich mit den Themen „Kollaboration" und „Kommunikation" auseinanderzusetzen und weiss wie wichtig es ist, den Menschen ins Zentrum zu setzen.

Adrian Herzog
Digital Workplace Consultant
E-Mail: adrian.herzog@trivadis.com

Telefon: +41 58 459 50 69